Der 9:6 Erfolg im vorletzten Meisterschaftsspiel gegen die TG Beelen hält die Reserve der TT-Abteilung weiterhin auf Spur. Nicht ganz ohne und dann doch noch hart erkämpft war der Sieg, nicht zuletzt auch, da die Beveraner an der richtigen Stelle den Sack nicht zu gemacht haben. Gelegenheit gab es z. B. im Spiel von Dirk Bauer oder auch Peter Müller in seinem ersten Einzel. Lezterer mochte sich aber nichts vorwerfen lassen, gelang ihm dann zum Ausgleich doch der Erfolg im zweiten Einzel und damit die Tatsache, dass das zwischenzeitlich bereits gewonnene Schlussdoppel Piochowiak/Sommer nicht mehr in die Wertung kommen musste. Die beiden Akteure bleiben dann auch die Matchwinner, hielten sie sich doch in allen ihren Spielen schadlos und steuerten alleine 5 Punkte zum Erfolg hinzu. Die weiteren Zähler: Ludger Voß in einem sehr stark gespielten Einzel gegen den TT-Rentner Bornefeld, das Doppel Bauer/Müller und ein ungefährdeter Sieg von Hubert Schulze Topphoff gegen den sichtlich mit dem Abwehrspiel nicht zurecht kommenden Beelener Akteur. Mit diesem Sieg ist der dritte Tabellenplatz den Blau-Weißen nicht mehr zu nehmen, selbst - was nicht zu erwarten ist - im letzten Spiel gegen Gremmendorf noch ein Patzer hinzukommen würde. Zum Spielbericht.